Wilde Kreuzspitze

Written by Andi

Um 5.40h in Fußendraß gestartet, über unzählige Lawinenkegel zur Großbergalm und weiter bis fast ans Talende rechts durch ein kleines Tal zum Sattel hinauf und von dort weiter in zahlreichen Spitzkehren aufs Jöchl unterhalb des Gipfels, noch etwas weiter bis zum Schidepot u. zu Fuß 30 m zum Gipfel. Um 11h die Aufstiegsroute abgefahren, im oberen Teil Windgepresster Schnee aber super zum fahren und unten im Talboden Firn. ab der Alm den Fahrweg zum Auto wobei die unzähligen Lawinen wieder überquert werden mussten.

Was meinst du dazu?