Wetterspitze (2709m)

Written by flosse

Der Vorschlag von Klaus die Wetterspitze von der Südseite (Ridnaun) zu machen erwies sich bei der Kälte als Super-Idee. Auch die Truppe von den Bergzeckn kam auf den gleichen Einfall und zusammen starten wir beim Weiler Gesennen in Innerridnaun bei -14°C. Über den Steig Nr. 27 zum Prischer-Albl und weiter auf die Maurerspitz-Scharte wo die Spur vom Pflersch heraufkommt. Jetzt noch den steilen Gipfelhang und wir genießen die schöne Aussicht und die klirrende Kälte.
Die Abfahrt machen wir auf der Nordseite hinunter nach Pflersch wo wir traumhaften Pulver vorfinden. Das Taxi zurück nach Ridnaun macht uns Christine, die mit Sabbi auf dem Bodner-Berg unterwegs war – ca. 1300hm.

Verhältnisse: Toller  Pulver und noch wenig zerfahren.

Mit dabei: Roli, Klaus und die Bergzeckn.

Was meinst du dazu?