Weißzint (3370m) von Pfunders

Weißzint (3370m) von Pfunders

12.05.2008 0 Von flosse


Um 5.00 Uhr sind wir in Klausen gestartet und waren um 5.45 startbereit am letzten Parkplatz beim Weiler Dun (1608m) im hintersten Pfunderer Tal.

Route: Die Route ging entlang der Forststraße mit den Skiern auf dem Rucksack bis zur Egger-Bödenalm und weiter über den Sommersteig bis auf die sogenannte Drosse (1910m). Hier konnten wir die Ski anschnallen und mit einigen Schnee-Unterbrechungen ging es durch das Eisbruggtal vorbei am Eisbruggsee bis zur Edelrauthütte (2545m). Von hier brauchten wir nur mehr der Masse zu folgen, welche vom Neves-Stausee herauf kam, hinauf auf die obere Weißzintscharte und dann über den Gliederferner bis zum Gipfel des Weißzint (3370m). Wir haben bei feinem Wetter ausgiebig gerastet und den Skitourengehern zugesehen, welche in Super-Firn über den Weißzintferner Richtung Neves-Stausee abgefahren sind. Ein paar Unerschrockene sind durch die Ostrinne in die Schlegeisscharte hinunter. Unsere Abfahrt ging zurück über die obere Weißzintscharte zur Edelrauthütte. Am Eisbruggsee sind wir auf der rechten Seite geblieben anschließend immer auf der linken Bachseite bis hinunter zur Drosse und noch 50hm über einen Lawinenrest bis fast zur Egger-Bödenalm. Insgesamt haben wir im Aufstieg die Ski ca. 3/4h und abwärts 1/2h getragen – 1850hm, Aufstiegszeit 4h 30′.

Verhältnisse: Bei der Abfahrt um 11.00 Uhr hatten wir Superfirn auch weiter unten im Eisbruggtal war es noch nicht zu weich, weil hier die Sonne erst sehr spät hereinscheint.

Mit dabei: Sabbi, Martele.