Großglockner 3798mt

Written by Tom
Anfahrt und Startpunkt: Übers Pustertal nach Lienz danach Richtung Felbertauern bis nach Huben, von dort abzweigen nach Kals und gut beschildert weiter zum Lucknerhaus.
Höhe Startpunkt: 1920
Höhenmeter im Aufstieg: 1900m 
Höhenmeter im Abstieg: 1900m 
Aufstiegszeit: 4 Stunden
Gipfel erreicht?: Ja
Höchster Punkt: 3798m 
Schwierigkeitsgrad: ••••--
Landschaft: •••••-
Anstrengung: ••••--
Gelände Steilheit: •••••-
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Die Bedingungen könnten nicht besser sein, die ganze Tour ähnelt jetzt schon einer Frühjahrsskitour und wer den Zeitpunkt der Abfahrt richtig wählt kann über tolle Firnhänge ins Tal gleiten. Die Schneeunterlage ist hart sodass kaum Lawinengefahr herrscht. Harscheisen Steigeisen und Pickel empfehlenswert
Mit dabei: R.T.

Da bei uns das Wetter für heute nicht viel versprach fuhren wir kurzerhand nach Kals um den Großglockner zu besteigen.

Vom Lucknerhaus  taleinwärts zur Lucknerhütte (2241 m) und noch weiter  in Richtung  Stüdlhütte.  Auf etwa 2620 m hielten wir uns halbrechts Richtung Norden und gelangten über gut gegliedertes Gelände auf das relativ flache Ködnitzkees. Über den Gletscher nach Nordosten direkt auf den markanten und sehr steilen Südhang zu, der in direkter Linie auf den Rücken unterhalb vom Glocknerleitl führt.
Da der Übergang vom Steilhang zum Glocknerleitl kaum Schnee hat und die Felsen hervorstehen hielten wir uns ostwärts und stiegen über den leichten Klettersteig mit Skiern am Rücken zur Erzherzog Johann Hütte hinauf und von hier zum Glocknerleitl.
Weiter nordwestwärts in Richtung Gipfel, über das steile Glocknerleitl und über die steile felsige Flanke auf den Kleinglockner  und über die kurze, aber sehr ausgesetzte Glocknerscharte, zum letzten Gipfelaufschwung. Die letzten Meter führen steil in leichter Kletterei auf den Gipfel.

2 thoughts on “Großglockner 3798mt

  1. Alex says:

    Super!! wie seit ihr denn abgefahren?

    • Tom says:

      Hallo Alex, Abfahrt entlang der Aufstiegsspur. Lediglich den Klettersteig bei der Erzherzog Johann Hütte haben wir uns gespart und sind geradewegs über den schönen Südhang herunter gefahren.

Was meinst du dazu?