Hochalmspitze (3360mt) – Gussenbauerrinne

Hochalmspitze (3360mt) – Gussenbauerrinne

5.07.2014 0 Von Tom
Anfahrt und Startpunkt: Lienz - Spittal an der Drau - Maltatal - Gößkarspeicher - (Achtung Straße nur meist von Juni bis November geöffnet danach Wintersperre)
Höhe Startpunkt: 1707
Höhenmeter im Aufstieg: 1700m 
Aufstiegszeit: 5 Stunden
Abstiegszeit: 1.5 Stunden
Gipfel erreicht?: Ja
Höchster Punkt: 3360m 
Schwierigkeitsgrad: ••••--
Anstrengung: •••••-
Gelände Steilheit: ••••--
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Der Zustieg als Tagestour zu dieser Rinne ist extrem lang jedoch allemal lohnend, gemütlicher wäre es auf der Hütte zu übernachten. Die Verhältnisse in der Wand waren bis auf den etwas aufgeweichten Schnee noch relativ gut. Wegen der Ausaperung steigt die Steinschlaggefahr.
Mit dabei: R.T. und Günther


Unser Weg führt diesmal auf die „Tauernkönigin“  die Tour startet am Gößkarspeicher und führt an der Gießener Hütte vorbei und weiter auf die Winkelscharte(2-3Std). Hier steigt man über eine Rinne auf das Winkelkees ab und quert rechts durch das Gletscherbecken unter die Rinnen. Unsere Route führt rechts an dem markanten Felszacken vorbei und von dort in direkter Linie zum Ausstieg. Da es in der Nacht geregnet hat war der Schnee ziemlich nass und nicht ganz durchgefroren, dies machte den Aufstieg etwas mühseliger. Die Rinne ist 280mt hoch und etwa 50-57 Grad steil und an einigen Stellen mit Blankeis überzogen. Zuletzt noch über den Gipfelgrat zum Gipfel. Den Abstieg machten wir über die Südrinne, diese ist noch voller Schnee und somit ideal für einen schnellen Abstieg. Danach über die Aufstiegsroute zurück zum Auto.