Überschreitung Floitenspitzen

Überschreitung Floitenspitzen

3.09.2011 2 Von Tom
Anfahrt und Startpunkt: St Johann - Richtung Stallila - Rechts abzweigend "Trippachhaus"
Abstiegszeit: 1.5 Stunden
Gipfel erreicht?: Ja
Höchster Punkt: 3195m 
Schwierigkeitsgrad: •••••-
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Der Grat sollte unbedingt trocken sein, und auch wegen seiner Brüchigkeit nicht zu unterschätzen Zustieg Scharte: ca 2,5 Std Gratkletterei ca 3,5 - 4 Std
Mit dabei: Robi


Aufstieg über die Kegelgasslalm zur  Trippachscharte. Ab hier  folgen wir dem Grat über das Floitenjoch auf die östliche Floitenspitze. Bis hier war eher einfaches Gelände im III bis IV Schwierigkeitsgrad. Wir folgen dem Grad bis wir zwischen den beiden Floitenspitzen abseilen müssen, ab hier fängt es dann an etwas spannender zu werden. Wir überklettern den ersten Turm, queren dann über einen breiten Riss in der Nordseite und steigen schließlich wieder auf den Grat hoch. Diese 2- 3 Seillängen würde ich stellenweise mit V bis VI bewerten. Dabei ist zu sagen dass der gesamte Grad äußertst brüchig ist und man nie genau weiß woraufman gerade steht, auch Teile der Schlüsselstelle sind sehr brüchig und man kann sich bei nur auf sehr wenige Griffe oder Tritte sicher verlassen. Abstieg dann über den Trippachsattel zur Schwarzensteinhütte. Von der Hütte folgen wir dem Weg Richtung Kamin queren allerdings bei der ersten Abzweigung zu dem neu errichteten Klettersteig (ACHTUNG STEINSCHLAGGEFAHR) der uns wieder ins Trippachtal bringt, von dort wie im folgen wir der Aufsteigsroute ins Tal.