Große Zinne – Dibona Kante

Große Zinne – Dibona Kante

10.09.2011 6 Von Tom
Anfahrt und Startpunkt: von Toblach richtung Misurina von dort weg immer der Beschilderung Rifugio Auronzo folgen. (Straße gebührenpflichtig)
Höhenmeter im Aufstieg: 650m 
Aufstiegszeit: 4 Stunden
Abstiegszeit: 1 Stunde
Gipfel erreicht?: Ja
Höchster Punkt: 2999m 
Schwierigkeitsgrad: ••••--
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Sehr schöne Kletterei mit sehr gutem Fels jedoch muss im oberen Bereich der Wand wegen den etlichen Schuttbändern auf Steinschlag sehr geachtet werden.
Mit dabei: Robi


Wir starten von der Auronzo Hütte Richtung Lavaredo Scharte und erreichten ziemlich bald den Einstieg. Bereits auf der Scharte haben wir gesehen dass sich schon einige Seilschaften in der Route befanden. Wir stiegen ca um 8.00 Uhr ein und folgten dem Routenverlauf ungefähr nach „Topo“. Da mehrere Seilschaften unterwegs waren haben wir gleich von Anfang an beschlossen  immer die direkte Linie zu wählen und volle Seillängen sprich 50 mt zu klettern und falls notwendig selbst Stand zu bauen.  Nach etwa 4 Stunden Genusskletterei im IV Schwierigkeitsgrad (Stellenweise je nach Routenwahl auch V) erreichten wir den Gipfel. Wir ruhten uns 10 min aus und stiegen dann über den Normalweg wieder ab.

Die Route genauer zu erklären wäre kaum sinnvoll da es genügend gute Topos im Internet zu finden gibt.