Roteck (3337m)

Written by flosse

Eine Tour im Meraner Raum sollte es heute sein. Beim Start am Ritten waren die Temperaturen eher für eine Skitour geeignet, doch als wir an unserem Ausgangspunkt beim Fletscherhof  (1350m) oberhalb von Tabland/Partschins angekommen waren, erwarteten uns angenehme Temperaturen und wir konnten unseren Windstopper im Rucksack lassen.

Route: Vom Parkplatz sind wir über Steig Nr.8 zur Nassereithütte und weiter immer steil aufwärts und schnell an Höhe gewinnend zur Lodnerhütte (2259m). Ab hier drehte die Route nach W und wir folgten dem Steig Nr.9 Richtung Roteck. Zu Beginn war es ein einfacher Steig der langsam in einen Grat überging dessen letzte 100m vor dem Gipfel mit Seilen und Ketten gesichert ist. Durch den griesigen Neuschnee war der Grat ein schönes Abenteuer, kurz darauf standen wir auf dem Gipfel und konnten uns Berg Heil wünschen. Den Abstieg machten wir über den gleichen Weg mit einem Abstecher zur Lodnerhütte. Heute war Schafabtrieb und alle Schafe waren bei der Nassereithütte versammelt und warteten darauf von ihren Besitzern ins Tal gebracht zu werden – ca. 2000hm, 5h Aufstiegszeit.

Verhältnisse: Das Schneestapfen beginnt oberhalb von ca. 3000m (südseitig), nordseitig reicht der Schnee ca. 200m weiter runter. Der Weg ist gut markiert und ohne Probleme zu finden.

Mit dabei: Sabbi

Was meinst du dazu?