Ortler Hintergrat (3905)

Ortler Hintergrat (3905)

20.09.2008 4 Von dani


Am Freitag abend schnell auf die Hintergrathütte gestartet und am Samstag um 4.30 Uhr Richtung Hintergrat aufgebrochen. Gleich am Anfang lag schon ein wenig Schnee und je höher wir stiegen wurde es immer mehr. Zum Glück waren einige gute Bergsteiger vor uns und stapften Spuren in den Schnee, sonst hätten wir nicht einmal die Route gekannt. Die Schlüsselstellen mussten wir alle mit Steigeisen gehen, was extrem kraftraubend und nicht ungefährlich war. An 2 Stellen durften wir uns ins Seil einer vorhergehenden Gruppe einhängen (danke nochmals an Konny und Klaus), sonst wären wir sicher noch länger unterwegs gewesen. Bis zum Gipfel brauchten wir heute bei diesen Verhältnissen so schon fast 8 Stunden. Aber das super Wetter entschädigte vieles. Der Abstieg über den Normalweg war heute auch nicht ungefährlich, vor allem an den Kletterstellen lag Schnee und teilweise Eis. Nach insgesamt 14 Stunden waren wir wieder in Sulden beim Auto.

Verhältnisse: Super Wetter, zurecht kalt, aber viel Neuschnee von der vorigen Woche.

Mit dabei: Joe