Cima Tosa – Canalone Neri (3173mt)

Cima Tosa – Canalone Neri (3173mt)

4.05.2014 0 Von Tom
Anfahrt und Startpunkt: Mezzocorona - Val di Sole - Campo Carlo Magno nach Madonna d. Campiglio und weiter zum Parkplatz Piazze delle Bore
Höhe Startpunkt: ca. 1200
Höhenmeter im Aufstieg: ca. 2000m 
Gipfel erreicht?: Ja
Höchster Punkt: 3151m 
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Ab dem Parkplatz ca 30min Ski zum Tragen dann noch genügend Schnee bis zum Rifugio Brentei. In der Rinne selbst liegt verhältnissmäßig viel Schnee sodass man kaum den Eiswulst erkennen kann. Zum Spuren etwas anstrengend jedoch die Abfahrt umso schöner.
Mit dabei: R.T. , Stefan, Günther,Flori


Am Samstag zum Parkplatz „Piazze delle Bore“ von hier führt der Weg durchs Val Brenta vorbei an der Malga Brenta Bassa hoch bis zum Rifugio Maria e Alberto Brentei. Einige Meter hinter der Hütte ist der Winterraum in Form eines Biwaks. Wir hatten Glück und waren wegen des zügigen Aufstiegs die ersten am Biwak und konnten uns somit die gemütlichsten Plätze sichern. Nach einer etwas unruhigen Nacht ging es um 5.00 Uhr morgens los richtung Einstieg. Bereits unten an der Rinne angekommen haben wir feststellen müssen dass ziemlich viel Schnee in der Rinne liegt und der „Eiswulst“ kaum zu erkennen war. Wir stiegen also das erste Drittel der Rinne mit vielen Spitzkehren bis unter den Eiswulst mit den Skiern hoch und haben erst dort die Skier geschultert. Da die Rinne noch unverspurt war wartete nun ein ganzes Stück Spurarbeit auf uns und wir kämpften uns Meter um Meter in teils knietiefen Schnee Richtung Ausstieg. Nach etwa 2,5 Stunden Schufterei waren wir am Ende der etwa 800hm langen Rinne angelangt und konnten uns eines herrlichen Gipfelpanaorma erfreuen. Nach kurzer Rast schnllten wir uns die Skier an und es folgte eine phänomenale Steilrinnenabfahrt durch wunderschönen Pulverschnee in einer atemberaubenden Kulisse. Danach übers Val Brenta zurück zum  Ausgangsort.