Klettersteig Monte Albano – Mori 550m

Written by flosse

Aufstieg: Von Mori – Zentrum Richtung Schloss/Wallfahrtskirche mit riesiger Uhr, weiter der Beschilderung nach zum Einstieg. Hier wartet schon die erste kniffelige Stelle: ca. 4m Freikletterei im III. Grad. Dann eine erste Querung zu einem kurzen senkrechten Riss der uns zum Rastplatz mit eventuellem „Notaustieg“ brachte. Weiter nach links über eher knackige Verschneidung zum von mir getauften „Point of no Return“, lange Querung mit Blick nach vorne zu einer kleinen Madonna in einer Felsgrotte, Blick nach unten zum städtischen Friedhof. Nach der Querung machten wir kurze Rast und wollten auf die anderen warten, das dauerte uns dann doch zu lange und so sind wir weiter: Kurzer Spaziergang, anschließend wieder Steilaufschwung dann Querung, senkrechter Kamin und danach der Ausstiegskamin mit einer letzten kurzen, aber ausgestzten Querung zum „Zielpodest“ – 350hm, 4h 30′
Abstieg: Über den gut beschilderten Steig zurück zur Wahlfahrtskirche.
Mit dabei: Sabbi, Martina, Christian, Daniela, Otmar, Michaela, Hanni …. AVS-Sand i. T.
Verhältnisse: Zustieg leicht und problemlos, Klettersteig als KS5 eingestuft und noch dazu sehr speckig – bei Nässe wirds gefährlich, gute Kondition der Armmuskulatur ist empfehlenswert, da es wenige komfortable Rastplätze gibt.

Was meinst du dazu?