Similaun (3606m) über Hohe Wart

Written by flosse
Anfahrt und Startpunkt: Vinschgau - Schnalstal - Vernagt-Stausee
Höhenmeter im Aufstieg: ca. 2000m 
Schwierigkeitsgrad: ••----
Verhältnisse und Risikoeinschätzung: Südseitig fast schneefrei bis zum Gipfel, beim Abstieg zur Similaunhütte und zur Ötzi-Fundstelle lästige tiefe Schneeverwehungen.

Von Vernagt hinauf zum Tisenhof, anschließend rechts hinaus durch Lärchenwald auf einen Kamm. Dem Kamm folgen (Steinmännchen), bis er ab der Hohe Wart einen Grat bildet. Weiter in teilweise leichter Kletterei zum Gipfelkreuz am Similaun.
Abstieg über den Grat, welcher die südliche Begrenzung des Niederjochferners bildet, zur Similaunhütte (3019m). Der anschließende Aufstieg zur Ötzi-Fundstelle lohnte sich nicht wirklich, tiefe Schneeverwehungen erschwerten das Weiterkommen.
Abstieg zurück zur Similaunhütte und hinab durch das Tisental nach Vernagt.

 

2 thoughts on “Similaun (3606m) über Hohe Wart

Was meinst du dazu?