Hoher Weißzint (3371m)

Written by flosse

Als eine Trainingstour für die geplante Besteigung des Ortler Ende August sind wir heute auf den Weißzint.
Vom  Parkplatz bei der Staumauer Nevesstausee führt der Weg über die Staumauer und anschließend durch das Pfeifholder-Tal auf die Edelrauthütte. Weiter über den gut markierten Steig und über den felsigen Südwestgrat zum Gipfel. Die Gipfelrast ist kurz, denn es zieht schnell zu und wir beeilen uns wieder zur Hütte zu kommen. Im Abstieg gehen wir über den Gliederferner bis zur oberen Weißzintscharte und weiter über den Aufstiegsweg zum Nevesstausee. Abstecher zur Edelrauthütte und zum Würstlstand am Stausee sind natürlich obligatorisch 😉

Verhältnisse: Der Felsgrat ist bis auf das letzte Flachstück vor dem Gipfel schneefrei, am Gliederferner noch kein Blankeis zu spüren.

Mit dabei: Roli und Stefan

6 thoughts on “Hoher Weißzint (3371m)

  1. Hallo Loki,
    der Weißzint kann über den Südwestgrat ohne Steigeisen bestiegen werden. Beim Aufstieg über den Gliderferner sind je nach Verhältnissen Steigeisen notwendig, wir haben diesmal keine gebraucht.

  2. Loki says:

    Grüß Gott!

    Schöne Seite – Schöne Bilder! Kompliment!

    Könntet ihr mir sagen ob ihr mit Steigeisen unterwegs gewesen seid.

    Danke und Berg Heil!

  3. Hoi Manni, danke für’s Kompliment 😀 Willsch net a mit afn Ortler aui?

  4. Hallo Florian,
    super Portal, tolle Bilder und sehr guaten Content.
    3A mit Stern.

    lg manni

Was meinst du dazu?