Piz Boé (3152m)

Written by martele

Ein Klettersteig und ein Dreitausender sollten es heute sein, damit wir beide zufrieden wären. Bald war entschieden: Piz Boé. Beim Parkplatz für den Pisciadú – Klettersteig unterhalb des Grödner Jochs starten wir gegen acht und steigen über den Klettersteig zur Pisciadú Hütte (2585m) auf. Über den Dolomiten Höhenweg (Steig 666) geht es hinauf auf die Boé Hütte (2871m), die recht gut bevölkert ist. Von der Hütte dann zu einem kurzen seilgesicherten Stück, das etwas vereist war und deshalb bei manchem unserer Mitstreiter viel Aufregung verursachte. Danach noch kurz zum Gipfel, wo uns dank der drei möglichen  Aufstiegswege (Klettersteig Cesare Piazetta und der Weg vom Rifugio Maria herüber) zahlreiche Menschen erwarten, die wie wir die Gipfeleinsamkeit genießen. Der Abstieg führt uns wieder zur Boé Hütte und dann über das im oberen Bereich rutschige, eisige und steile Mittagstal  zum Auto zurück. Ca. 1500hm

Fazit: Dass im September in den Dolomiten nicht mehr so viel los ist, können wir leider nicht bestätigen. Trotzdem super Tour.

Mit dabei: Reinhold

2 thoughts on “Piz Boé (3152m)

  1. martele says:

    Ehrlich,komisch daß mr ins net gsegn hobm. Isch suscht jo niamend untrwegs gwesn 😉

  2. Sabbi says:

    Haha, mir worn Pisciadú Klettersteig!

Was meinst du dazu?