Becherhaus, Wilder Freiger, Zuckerhütl

Written by flosse

Wieder mal war ich, wie schon martele 2 Tage zuvor, unterwegs zum Becherhaus. Diesmal bin ich über die Burkhardsklamm und die obere Aglsalm hinauf zum Pfurnsee. Eigentlich wollte ich von hier auf das hoht Törl und über den roten Grat auf den Wilden Freiger. Leider war das Wetter nicht so gut wie vorhergesagt und so bin ich nur ein Stück hinauf auf die Magdeburger Scharte und dann wieder hinunter auf die Teplitzerhütte. Weiter ging die Tour hinauf auf’s Becherhaus und nach einem ausgiebigen Mittagessen auf den Wilden Freiger.
Am nächsten Tag bin ich dann bei bestem Wetter und Super-Verhältnissen über den Pfaff aufs Zuckerhütl und wieder zurück zum Becherhaus. Anschließend begann der lange Abstieg zurück nach Ridnaun.

Einen schönen Gruß auch an den Superhelden, der meine Tourenstöcke auf dem Becherhaus gestohlen hat! 😡

Was meinst du dazu?