Wilde Kreuzspitze

Written by Christoph

Keiner wusste so recht wohin, nach längerem hin und her haben wir uns auf die Wilde Kreuzspitze geeinigt. Der Wetterbericht war viel versprechend, aber anfangs wollte sich das Wetter nicht so recht an den Bericht halten. Vom Parkplatz vor der Fane Alm sind wir gestartet, vorbei an der Labesebenalm hinauf zum Wilden See. Der Schnee wurde zunehmend mehr. Am See sind wir links vorbei und direkt über den Westgrad auf den Gipfel zugegangen. Der verschneite Grad war gar nicht ohne, aber er führte uns aus dem Nebelmeer heraus in ein herrliches Spätsommerwetter, unbeschreiblich…

Nach einer ausgiebigen Gipfelrast sind wir Richtung Brixner Hütte abgestiegen und zum Ausgangspunkt zurück. Die Bilder oberhalb der Nebeldecke sprechen für sich und der viele Schnee hat unser Skitourenherz höher schlagen lassen.

Mit dabei: Alex, Tom, Jörg und Manni

4 thoughts on “Wilde Kreuzspitze

  1. ili says:

    Hat jemand vor, am montag zu gehen…? Wie ist d weter

  2. hallo Christoph,
    am liebsten würde ich in das Wolkenmeer tauchen,… schöne Tour habt ihr da gemacht.
    Lieben Gruß
    Monika

  3. Hoi Christoph, iatz wer i nor decht gian die Spinnwebn von die Ski ortian miassn und a gscheide Skitour gian. Bei de Bilder kimp men richtig afn Gschmock. 😀

  4. Jörg says:

    Hoi Christoph,

    hosch den Bericht au af der ondern Internet-Adresse veröffentlicht (wie besprochen) 😉

    Bärig wors!

Was meinst du dazu?